Fr.-So. 1.-3. Juli 2022 ~ Wochenend-Workshop: Heilen in Beziehung

Ankunft Freitag ab 16 Uhr ~ Abfahrt Sonntag ab 16 Uhr

3 Tage gemeinschaftlich Zelten auf einem idyllischen Naturhof in der Sächsischen Schweiz

Wie Gesunde Grenzen MEHR NÄHE bewirken
~ Beziehungskonflikte des Alltags endlich lösen
~ Kontaktfähig & ehrlich Neues im Miteinander erleben

Kennst du das, dass du mit Menschen zusammen bist und dich trotzdem allein fühlst? Du im Kontakt zu anderen Menschen immer wieder an die gleichen Grenzen und auf ähnliche Beziehungsprobleme stößt? Du dir wünschst gesehen und gehört zu werden?

Dann erfahre in unserem Workshop tiefe Verbindung durch ehrliche, authentische Kommunikation und neue Lösungen für das Erleben erfüllter Beziehungen.

Endlich wohlfühlen in Gruppen und bei sich bleiben können, eigene Bedürfnisse und Grenzen sicher kommunizieren. Annahme, Verständnis und Wertschätzung erfahren und aus der gewonnenen Selbstsicherheit leichter in tiefere und harmonische Verbindung mit anderen Menschen gelangen.

In der Gruppe wohlfühlen durch authentischen Kontakt & Erlaubnis

Es versammeln sich Menschen, die miteinander ehrlich und authentisch sein wollen und sich auf allen Ebenen des Seins austauschen wollen. Kommunikation, Berührung und ko-kreativer Ausdruck finden ebenso Raum wie Ängste, Blockaden und alte Prägungen aufzulösen. Wir machen erfahrbar die eigenen Grenzen achtsam und bestimmt zu kommunizieren, die eigene Autonomie zu wahren und in nährenden Kontakt die eigenen Bedürfnisse zu erkennen, mitzuteilen und zu erfüllen.

Wir schaffen sowohl Räume für die tiefe Verbindung mit dem eigenen Wesen besonders auf Körperebene als auch für alles was in Kontakt zu den anderen Menschen geschehen möchte. Dabei legen wir besonderen Wert auf den Körper und dessen (wohl)FÜHLEN. Dieses Seminar-Wochenende biete ich mit meinem wundervollen Freund Robert Jachmann an.

Den Kern des Miteinanders bietet der Raum sich mit den eigenen Konflikten und Herausforderungen in Beziehung zu zeigen. Etwas was viele in ihren Elternhäusern kaum bislang erfahren haben, sodass uns da noch viele alte Prägungen von wahrhaftem Kontakt und tiefen Frieden in uns abhalten.

Am gesamten Wochenende gibt es mehrere Möglichkeiten Fragen zu stellen und „eigene“ Beziehungsprobleme „mitzubringen“ und direkt im mitteilenden Kontakt zu uns aufzulösen. Spannenderweise entsteht alles was in Beziehung ungelöst ist sofort vor Ort, nahezu wie in einer Aufstellung zeigen sich Beziehungsmuster und wie wir mit einander in Kontakt gehen sofort dann, wenn wir zusammen kommen.

Der Erfahrung nach kommt in unserer Gruppe meist Themen hoch, die mit Allen zu tun haben. Auch wenn sich also ein Mensch mit dem eigenen Thema zeigt, ist das höchst wertvoll für alle. Schon mit diesen Erfahrungen sich im Kreise Aller mit dem ungehörten oder ungelösten Themen zu zeigen und gesehen zu fühlen, nehmen viele bereits als sehr bereichernd wahr. Häufig kommt die Wahrnehmung dazu dass das Gefühl von Alleinsein (allgemein oder mit dem Thema) aufhört.

Wir halten dafür den Raum ~ man könnte sogar sagen, das wir der Raum sind, in dem und durch den geschieht.
Zusätzlich sprechen wir über neue Wege in Beziehung zu sein, zeigen und leben neue Wege vor. Anstatt in Standardkonflikte und Reaktionsmuster zu verfallen, bleiben wir im Austausch über alles was in uns geschieht, alles was gesehen werden will, zeigt und löst sich. Dadurch kommen wir in eine natürliche Gruppenregulation und erfahren tiefe Verbundenheit.
Erholsame Nähe, Ankommen im eigenen Wesen und Körper und natürliche Impulse und gesunde Autonomie kehren zurück ins Sein.

Ort ~ Wo kommen wir zusammen

Ort: Privater Naturhof, Kleingießhübel ~ Sächsische Schweiz (genauer Ort wird bei Anmeldung bekannt gegeben)
Idyllisch und ruhig am Zirnstein gelegen, separater Zeltbereich für unsere Gruppe, Gemeinschaftsbad, Küchennutzung möglich, öffentlicher kostenpflichtiger WoMo-Stellplatz 5 min. Fußweg.

Wir haben die Seminarzeiten so gelegt, dass auch eine Anreise von weiter her möglich ist.

Mitbringen: Eigenes Zelt oder ähnliche Möglichkeit zum Draußen übernachten inkl. allem, was du brauchst, um dich beim Campen in der Natur wohlzufühlen. Dabei wünschen wir uns möglichst ein minimalistisch naturschonendes Miteinander und bitten euch zu prüfen, was ihr wirklich für ein Wochenende braucht.

Datum & Zeiten ~ Wann verbinden wir uns

Fr.-So. 1.-3. Juli 2022, mit Übernachten und veganen Mahlzeiten (die wir im achtsamen Miteinander gemeinsam wählen & zubereiten)

Seminarzeiten & Ablauf

Fr. 1. Juli 22

Ab 16 Uhr Ankommen, Zeltaufbau, Verpflegung gemeinsam zubereiten (wer bereits da ist)

18:30 Uhr Beginn „Heilen in Beziehung“

  • Basis & Rahmen für unser Miteinander am Wochenende ~ z.B. Was ist erlaubendes Mitteilen oder Freiraum*?
  • Erlaubendes ehrliches Mitteilen in Zweierkontakten & in der Gruppe ~ Authentisches Kennenlernen
  • Tanzen, Schütteln, Altes loslassen & Raum für Körperausdruck ~ Balance aus Ruhe und Bewegung

20 Uhr Essen am Lagerfeuer mit klassischer Lagerfeuerkost (v.a. Stockbrot herzhaft & süß, Salat, Gemüse)
Freier Austausch miteinander

Fühlt euch frei miteinander in persönlichen Kontakt zu bleiben oder eigenen Impulsen nachzugehen.

Sa. 2. Juli 22

Ab 8 Uhr Frühobst, Leichtes & Getränke

9:30-11:30 Uhr Workshopzeit: Konflikte adé

  • Erlaubendes ehrliches Mitteilen in der Gruppe ~ Was ist im Moment da
  • Da seins-Raum für das Lösen von Beziehungskonflikten, Blockaden, Ängsten, Festgehaltenem im Kontakt zu anderen Menschen oder allen möglichen Alltagsproblemen
  • Freiraum*

11:30 Uhr Verpflegung gemeinsam zubereiten (*wir sind offen für Lieblingsrezeptempfehlungen, es gibt einen Kochkessel überm Feuer & eine voll ausgestattete Küche)

12-14 Uhr Mittagspause

In dieser Zeit ist es jeder*m frei gestellt das Essen gemeinsam zu uns nehmen oder auch gerne alle Bereiche des Freiraums* nutzen.

14 Uhr Workshop: Achtsam Berühren

  • Erlaubendes ehrliches Mitteilen in der Gruppe ~ Was ist im Moment da
  • Berührungsraum ~ Achtsames berühren, grenzwahrend, forschend, absichtslos, bewusst
  • Raum für eure Wünsche

16 Uhr Freiraum* individuell nutzen, z.B. für Ausruhen oder Wandern allein oder in kleinen Gruppen

Ab 18 Uhr Gemeinsam Essen zubereiten

19 Uhr Gemeinsam Essen & Freiraum

In dieser Zeit könnt das Essen gemeinsam zu euch nehmen oder auch gerne alle Bereiche des Freiraums* nutzen.

Fühlt euch frei miteinander in persönlichen Kontakt zu bleiben oder eigenen Impulsen nachzugehen.

20 Uhr Lagerfeuer mit heilenden deutschen & englischen Mantren & Kraftliedern ~ Gemeinsam Tönen, Singen & musizieren

Offener Raum für Wertschätzung ~ Wer mag: wir teilen miteinander unsere Erkenntnisse und spiegeln einander, was wir aneinander anerkennen und wertschätzen

So. 3. Juli 22

Ab 8 Uhr Frühobst, Leichtes & Getränke

9-10:30 Uhr Workshop: Freeflow ~ Gruppenintuition wahrnehmen & umsetzen

  • Kurzes Erlaubendes ehrliches Mitteilen in der Gruppe ~ Blitzlichtrunde
  • Gruppenintuition wahrnehmen & Gemeinschaftsimpulse umsetzen
  • Orientiert am von jeder*m von Euch Mitgeteilten lassen wir es fließen und bieten freien Raum für das was sich durch uns im Moment Raum nehmen möchte
  • Freier Austausch einzeln oder im Gruppen-Sharing

10:30 Uhr Verpflegung gemeinsam zubereiten

11-13 Uhr Mittagspause mit Essen & Zeltabbau

Wir bitten euch spätestens in dieser Zeit einzuplanen eure Zelte & Sachen zusammenzupacken, da ab 14 Uhr auf dem Gelände das monatliche Hofcafé stattfindet, dass für alle interessierten Gäste geöffnet ist.

13-15:30 Uhr Workshopzeit: Wandern & Wertschätzen

  • Wandernd & in Bewegung mit Pausen, da wo es sich für uns als Gruppe stimmig anfühlt ~ Auf dem Weg darf sich bisher Erlebtes verarbeiten, schweigend, austauschend, rennend, spazierend ~ alle Bedürfnissen geben wir Raum (dafür gibt es einige wenige Gruppenvereinbarungen, die das erlauben)
  • Start im Kreis als Gruppenwanderung: Kurzes Erlaubendes ehrliches Mitteilen in der Gruppe ~ Blitzlichtrunde
  • Raum der Wertschätzung ~ Wer mag: wir teilen miteinander unsere Erkenntnisse und spiegeln einander, was wir aneinander anerkennen und wertschätzen
  • Raum für Erlaubnis ~ Wir lassen unsere tiefsten Wünsche da sein und lösen alte Verbote endlich aus unserem Wesen auf um Platz für unsere Schöpferkraft zu machen
  • Wir lassen es fließen und bieten freien Raum für das was spontan in der Gruppe für Energien entstehen wollen
  • Freiraum* individuell nutzen
  • Freier Austausch einzeln oder im Gruppen-Sharing

16 Uhr Offizielles Ende und Abreise

Fühlt euch frei miteinander in persönlichen Kontakt zu bleiben oder eigenen Impulsen nachzugehen.

Seminarleiter*innen LUISE FIEDLER & ROBERT JACHMANN

LUISE FIEDLER

Luise begleitet Menschen in die eigene Freiheit ~ wertvoll, frei und wohlfühlen ist ihre Ausrichtung. Diese auf allen Ebenen des Seins zu verKÖRPERn führt sie immer tiefer in den Kontakt mit sich selbst, ihrem wahren Wesen und dem was uns Menschen im Kern ausmacht.

Durch die eigene Vergangenheit mit dem eigenen Bindungstrauma und destruktiven Kindheitsprägungen konfrontiert suchte sie Wege der Heilung, fand sehr viel davon in sich und geht inzwischen offen, lebendig und forschend mit allem was in ihr ist und den Menschen um sie herum in Kontakt.

Ihre Faszination für kreativen Ausdruck und Gemeinschaft lebt sie am liebsten in der Natur mit Menschen, die das Leben ergründen und die eigene wahre Natur im offenen, erlaubenden Miteinander entdecken wollen. Aktuell bietet sie Clan Camps für Gemeinschaften in der Natur, wunderschöne Brandmalereien für Indianerflöten, eigene heilende Herzenslieder für Singkreise, Online Coachings und ihr umfassendes Wissen in einer Online-Akademie an.

ROBERT JACHMANN

Robert bewundert Momo und deren Fähigkeit durch reines herzoffenes Hinhören den Raum zu erschaffen, dass Menschen selbst auf Lösungen aus dem eignen Innen kommen.

Hauptberuflich im Vertrieb interessiert er sich weiterführend für wahren Kontakt, ergründet gern tiefe menschliche Verbindungen und öffnet Räume für bewusste, achtsame, nährende und bedingungsfreie Berührung.

Seminarrahmen

Was ist Freiraum*? Ein kurzer Einblick vorab

Freiraum* ist einfach wie der Name schon sagt ein freier Raum bestehend aus mehreren Bereichen (ggf. Zimmern) für alle (Körper-)Bedürfnisse des Moments sowie freien Austausch. Beispielsweise gibt es eigene Räume wie den Ruheraum, Bewegungsraum, Berührungsraum, Kreativer Zerstörungsraum, usw.

Wofür ist das gut?

Wir machen an diesem Wochenende leichte bis intensive Prozesse durch. Aus meiner jahrelangen Erfahrung scheinen wir menschlichen Wesen dabei die gleichen Verarbeitungsprozesse durchzumachen, welche bestmöglich dadurch ablaufen können, wenn wir ihnen möglichst den passenden Raum einrichten. Alte gehen und neue Erfahrungen bleiben leichter. Und du bist eingeladen dich selbst in Kontakt mit dir zu begeben und zu erforschen, individuell zu wählen, welches Tun oder Nicht-Tun sich für dich im Moment heilsam und wohlig anfühlt. Die Freiräume fördern besonders den Kontakt zum wahren Wesen, dem eigenen Körper und der damit verbunden Intuition.

Leichter Verarbeiten ~ Achtsame Abendgestaltung

Natürlich hast du die freie Wahl, was du nach unserer Veranstaltung tust. Aus meiner Erfahrung heraus möchte ich jedoch ein paar Impulse geben, die hilfreich sein können.

~ das ist lediglich ein Erfahrungswert, den ich gern mit dir teile.Fühlt euch frei miteinander in persönlichen Kontakt zu bleiben oder eigenen Impulsen nachzugehen. Bitte achtet gut auf euch, da es nicht zu unterschätzen ist, was der Tag mit dir machen kann. Ich empfehle möglichst keine anderen Events an dem Tag wahrzunehmen.

Investition ~ So gleichen wir unsere Energien aus

Dein Beitrag für das Wochenende liegt nach freier Wahl bei 269€ (Standard) / 239€ (Ermäßigt) / 299€ (Gönner) pro Person.
Kinder auf Nachfrage.
Einen Rabatt von 40€ pro Person erhalten Frühbucher bis 31.05.22 ( >>> 199€) oder Menschen, die sich mindestens zu zweit zusammen anmelden.
Dieser Betrag ist pro Erwachsenem inkl. Seminargebühr, Unterkunft für 2 Nächte im Zelt, vegan/vegetarische Verpflegung (die wir miteinander zubereiten), gemeinschaftliche Nutzung von Wasch-/Duschmöglichkeiten, Toiletten im Haupthaus.

Solltet ihr mit PKW, Camper oder WoMo anreisen, kommen die Parkplatzgebühren des öffentlichen Parkplatzes (5 min entfernt) dazu (PKW 5€/Tag, WoMo 15€/Tag)

Sollten noch Fragen, Bedenken und Wünsche offen geblieben sein, kommt damit von Herzen gerne in Kontakt und wir finden Wege und Lösungen, sodass du teilnehmen kannst.